Trinkwasserinfrastruktur: Jetzt NIS2-konforme Angriffserkennung implementieren, bevor es zu spät ist.
Mehr erfahren

Welche Vorteile bietet ein IT Outsourcing in Deutschland?

Dieter Miedl
12min
Aktualisiert:
20.10.2023
Veröffentlicht:
27.2.2024

Kein Unternehmen muss sämtliche Geschäftsfelder in Eigenregie abarbeiten. Outsourcing, sprich die Auslagerung bestimmter Aufgabengebiete an externe Dienstleister, ist schon länger bekannt und hat sich prinzipiell auch in der Zusammenarbeit mit ausländischen Firmen bewährt. Doch gerade dann, wenn es um Callcenter oder technische Belange geht, ist ein deutschsprachiger Partner sinnvoll. Im folgenden Artikel gehen wir auf das IT Outsourcing und die Vorteile deutschsprachiger Partnerfirmen näher ein. Denn wer seine IT Beratung an deutsche Partnerfirmen delegiert, vermeidet sprachliche wie auch kulturelle  Barrieren. Zudem sind Vorort-Termine einfacher zu realisieren, da Flugreisen und lange Anreisewege entfallen.

Warum sollte gerade die Auslagerung der IT-Infrastruktur an deutsche Firmen delegiert werden? Bei einigen Produktionsschritten oder Serviceleistungen kann das Outsourcing an ausländische Unternehmen Sinn machen. Gerade IT-Beratung und Cybersicherheit sind jedoch ein sensibles Feld. Da Hackerangriffe zunehmen und immer häufiger auch Firmen betreffen, sind deutschsprachige Partner zu empfehlen. Denn es gibt weder Sprachbarrieren noch kulturelle Hürden. Zudem kann der IT-Berater, falls nötig, rasch vor Ort sein.

Was ist Outsourcing?

Die Abgabe bestimmter Geschäftsfelder und Unternehmensstrukturen an externe Dienstleister ist keineswegs neu. Dennoch wird der Begriff bis heute mitunter mit negativen Assoziationen verknüpft. Denn aufgrund fehlender Sachkenntnis setzen manche diese gleichermaßen gängige wie legitime Geschäftspraxis mit einer auf reinem Gewinnstreben basierenden Auslagerung in Regionen mit geringerem Lohnniveau gleich. 

Das jedoch wäre viel zu kurz gedacht. Denn gerade im IT Outsourcing bieten hochspezialisierte und oftmals auch innerdeutsche Partnerfirmen ihre Dienstleistungen an.

* es gibt keinerlei Sprachbarrieren

* Experten können komplexe IT und Implementierungsaufgaben wesentlich schneller und effizienter als die eigenen Mitarbeiter durchführen

* Unternehmer, die externe IT Dienstleister beauftragen, sparen Zeit, Geld und Nerven und können sich somit völlig auf ihr eigenes Business fokussieren

Bei welchen Dienstleistungen und Geschäftsfeldern kommt ein Outsourcing in Betracht?

Tatsächlich scheinen heute mehr Unternehmen denn je zuvor am Outsourcing interessiert. Große und namhafte Firmen, darunter Amazon, zeigen, dass sich Outsourcing lohnen kann. Dennoch macht ein Outsourcing nicht bei allen Produktionsabläufen und Geschäftsfeldern Sinn.

Interessant fürs Outsourcing sind vor allem:

  • Telefontätigkeiten und Hotlines, die dann externe Call Center übernehmen

aber auch

  • IT Dienstleistungen vom Cloud Service bis hin zur Cyber Sicherheit

Gerade letztere gewinnt immer mehr an Bedeutung, denn Hacker-Angriffe auf die eigene IT Infrastruktur können nicht nur Behörden und öffentliche Einrichtungen lahmlegen.

Vorteile des Outsourcings für deutsche Unternehmen und den Mittelstand:

Da es Branchenriesen wie Amazon vormachen, stellt sich natürlich die Frage, inwieweit deutsche Unternehmen und insbesondere auch der Mittelstand vom Outsourcing bestimmter Geschäftsfelder profitieren können. Der deutsche Mittelstand generiert jährlich Umsätze von etwa 5,6 Billionen Euro. Im Jahr 2021 wurden mehr als 6 Millionen Unternehmen und Selbstständige als Teil des Mittelstands eingestuft.

Tatsächlich ist die Kostenersparnis beim Outsourcing nur ein Aspekt. Denn neben finanziellen Ersparnissen bleibt festzuhalten, dass viele externe Dienstleister Experten auf ihrem Gebiet sind.

Das gilt für Fragen rund um die IT Infrastruktur ebenso wie fürs Marketing. Nicht umsonst lagern zahlreiche Firmen ihre PR- und Social Media Aktivitäten mittlerweile aus.

Dem liegt die Erkenntnis zugrunde, dass externe Anbieter deutlich schneller agieren und mehr Effizienz zeigen. Auch dann, wenn eine Telefon-Hotline aufgebaut wird, profitieren Unternehmer von Call-Centern, die wesentlich flexibler auf Anfragen und Reklamationen reagieren können, als wenn dieser Service im eigenen Betrieb bliebe.

Historische Entwicklung des IT Outsourcings in Deutschland und weltweit:

Auch im Bereich Catering oder im Zuge der Gebäudereinigung wird Outsourcing schon seit Jahrzehnten praktiziert. Dennoch datieren Wirtschaftshistoriker die Geburtsstunde des Outsourcings noch weiter zurück. 

So vertrat bereits Adam Smith (1723-1790), der schottische Moralphilosoph und Begründer der klassischen Nationalökonomie, die Sichtweise, dass eine Arbeitsteilung und Spezialisierung wirtschaftlich sinnvoll sei. Spätestens in den 1960er Jahren begannen US-amerikanische Firmen dann systematisch damit, die Produktion bestimmter Bauteile an externe Zulieferer zu delegieren. 

Wie haben Globalisierung und Digitalisierung das Outsourcing beeinflusst?

Ebenso wenig lässt sich ein Einfluss der zunehmenden Globalisierung auf das Thema Outsourcing verleugnen. Denn im weltweiten Wettbewerb können sich meist nur diejenigen behaupten, die einen vergleichsweise günstigen Preis bieten.

Somit gewann das Thema Outsourcing mit dem rasanten Anwachsen globaler Handelsbeziehungen nochmals an Bedeutung wie auch Brisanz. Denn oft ist es günstiger, bestimmte Geschäftszweige auszulagern, statt den eigenen Mitarbeiterbestand zu vergrößern, sodass Outsourcing tatsächlich zu einer verbesserten Bilanz führt.

Neben dieser Entwicklung, die oftmals kritisiert wird, trug aber auch die aufkommende Digitalisierung zu einem Boom des Outsourcings bei. Denn plötzlich ließen sich bestimmte Aufgaben, wie das Kundenmanagement oder die Bestellannahme, von überall auf der Welt aus tätigen. Und bis heute lässt sich gerade im IT Bereich durch Outsourcing dem Fachkräftemangel entgegenwirken

Somit trugen nicht zuletzt die digitale Transformation und das Aufkommen von externen Dienstleistern ihren Teil zum Thema Outsourcing bei.

Externe Dienstleister und Managed Services auf dem Vormarsch!

Tatsächlich gewann die Thematik der externen Dienstleister mit dem Aufkommen der sogenannten Managed Services ab 2008 nochmals an Bedeutung. Dabei werden IT-Dienstleistungen wie die Cyber Sicherheit oder auch ein Managed Services Provider (MSP) von darauf spezialisierten Fachunternehmen erbracht.

Und das aus gutem Grund: Denn Firewalls und IT Sicherheit gewinnen nach Sichtweise sämtlicher Experten immer mehr an Bedeutung. Schließlich können Angriffe auf die eigene IT Infrastruktur hohe Kosten nach sich ziehen und schlimmstenfalls die Existenz von ganzen Unternehmen gefährden

Eine umfassende IT Strategieberatung wird damit unverzichtbar, denn nur wenn die IT Infrastruktur stimmig und gut geschützt ist, können sich Unternehmen auf ihr eigentliches Kerngeschäft konzentrieren

Auswirkungen von Outsourcing auf deutsche Unternehmen:

Nun liegt es freilich in der Natur des Menschen, dass Outsourcing nicht nur mit Vorteilen verknüpft ist. Ein denkbares unternehmensseitiges Gewinnstreben ist bereits mehrfach thematisiert worden. Doch auch die Unternehmen selbst machen sich, zumindest bis zu einem gewissen Grad, von ihren externen Dienstleistern abhängig.

Zudem werden, wenn immer mehr Unternehmen bestimmte Geschäftsfelder und Tätigkeitsbereiche auslagern, nahezu zwangsläufig weniger Mittel in die Fortbildung der eigenen Mitarbeiter investiert.

Wie Mittelständische Unternehmen vom Outsourcing profitieren können

Dennoch überwiegen, gerade für den Mittelstand in Deutschland, die Vorteile des Outsourcings. Denn Experten können bestimmte Tätigkeiten, gerade im technischen Bereich und rund um Cloud Services, wesentlich schneller und korrekter als die eigenen Mitarbeiter ausführen

Damit werden dann nicht nur Gelder für aufwendige Schulungen und Fortbildungen eingespart. Vielmehr lassen sich sämtliche Arbeitsabläufe wesentlich effizienter ausführen und werden Risiken wie ein Ausfall im Cloud Computing oder auch erfolgreiche Cyber Angriffe minimiert.

Wie digitalisiert sind deutsche Unternehmen?

In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie weit die digitale Transformation in Deutschland zwischenzeitlich fortgeschritten ist und welche Bedeutung cloudbasierte Lösungen für deutsche Unternehmen und den Mittelstand haben.

Auch in diesem Fall belegen die Zahlen und Statistiken deutlich: Einer von vier Umsätzen wird über digitale Vertriebskanäle generiert und bei der Beschaffung von Ersatzteilen und Zubehör wählen 30 Prozent aller Unternehmen den digitalen Weg.

Im Bereich der Cloud Services und Kundenmanagement Systeme bleibt festzuhalten, dass derzeit circa 13 Prozent der Unternehmen extern mit ihrer Kundschaft vernetzt sind.

Können kulturelle Unterschiede das Outsourcing beeinflussen?

Dabei sind gerade bei komplexen technischen Fragestellungen wie der Cyber Security oder im Bereich der Finanzinformatik deutschsprachige Ansprechpartner empfehlenswert. Neben Sprachbarrieren kommen nämlich beim Outsourcing ins Ausland womöglich auch kulturelle Unterschiede zum Tragen, wie verschiedene wissenschaftliche Erhebungen gezeigt haben.

Das beginnt beim Designverständnis, reicht über Faktoren wie Machtdistanz und Arbeitseinstellung und endet womöglich bei der Wahrnehmung der Rolle der Frau. Somit kann, ohne dem Thema zu viel  Bedeutung zukommen zu lassen, eine Zusammenarbeit mit internationalen externen Dienstleistern zur kulturellen Herausforderung werden.

Zudem kann auch der Fall eintreten, dass die Zeit drängt und für Wartungsarbeiten ein Vororttermin unausweichlich ist. Gerade im Bereich cloudbasierter Lösungen und rund um Managed Services sollte somit ein Outsourcing innerhalb Deutschlands ins Auge gefasst werden. 

Externe Dienstleister als Grundlage erfolgreichen Outsourcings in Deutschland

Mit der MDSystec Gruppe findet sich einer dieser kompetenten IT Outsourcing Anbieter in Deutschland für IT Fragen und Managed Services in Mitterskirchen, mitten in Rottal-Inn: "Als IT-Profi für Ihre Firma betreut und verwaltet unser Unternehmen Ihre IT-Umgebung und sorgt somit für einen reibungslosen Ablauf der gesamten Unternehmensstruktur!"

Als kompetenter Ansprechpartner in allen IT-Fragen berät die MDSystec Gruppe rund um das Thema Cyber Sicherheit, bietet als junges und innovatives Unternehmen im Gegensatz zu den großen Cloud-Anbietern aber auch individuelle Lösungen an. 

Damit können Kunden, so das Credo des Unternehmens, ihre Zukunft innovieren und können sich, ohne sich weiter mit dem Thema IT zu belasten, völlig ihrer Kernkompetenz, nämlich dem eigenen Business, zuwenden.

 

 

 

Jetzt anfragen

Rufen Sie uns an

Sie möchten uns persönlich kennen lernen? Rufen Sie uns an und wir besprechen Ihre Anfrage auf direktem Weg.

+49 4841 779090
Buchen Sie einen Termin

Buchen Sie direkt online einen Termin mit einem ITK-Experten von netpart gruppe.

Termin buchen
Schreiben Sie uns eine E-Mail

Sie möchten uns wichtige Informationen schicken? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

mail@netpart.de